Dorn-/ Breuss Methode

Dornmethode

Die Dorn – Methode ist eine sanfte manuelle Therapie. Die Wirbel werden dabei unter Druck auf die Dornfortsätze wieder in ihre ursprüngliche Position gebracht:

Dies geschieht mit aktiver Beteiligung des Patienten, d. H. der Körper des Patienten ist dabei in einer natürlichen Dynamik. Somit können auch Gewebeblockaden und energetische Blockaden durch den Daumendruck auf die Wirbelsäule positiv beeinflusst oder gelöst werden.

Ein wichtiger Grundsatz bei dieser Methode ist: das man nie über die Schmerzgrenze des Patienten hinausgeht. Ein lokaler Druckschmerz oder ein ausstrahlender Schmerz im Moment des Behandelns eines Wirbels kann im Moment des Behandelns auftreten, darf jedoch wie erwähnt die Schmerzgrenze des Patienten nicht übersteigen.

 

Diese Technik wird nie ruckartig ausgeführt, es werden auch keine Gewebestrukturen überdehnt oder verletzt.
sie wird eingesetzt bei:

  • Rückenschmerzen
  • Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Bereich der Wirbelsäule und allen Gelenken

 

Verschobene Wirbel können über längere Zeit zu Versorgungsstörungen im entsprechenden Organbereich führen, so lassen sich oft erfolgreich verschiedene Krankheiten wie

  • Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Müdigkeit
  • Allergien, Atembeschwerden,
  • Gallenbeschwerden,
  • Kreislaufstörungen,
  • Verstopfung, Hämorrhoiden
  • Krampfadern

therapieren.

 

Breussmassage

Diese Massage soll Menschen mit Rückenproblemen helfen. Diese Massage wird am Rücken entlang der Wirbelsäule mit (Johanniskraut) Öl und abschliessender Auflage einer Schicht Seidenpapier gemacht.

 

so soll es zu einer Streckung der Wirbelsäule komme, die den Bandscheiben mehr Raum verschafft und sie zu einer Regeneration anregt. Das Johanniskraut-Öl wirkt beruhigend auf die Nerven.

Diese Massage wird sanft, langsam und mit relativ Druck ausgeführt und führt zu einer ungewöhnlich tiefen und sofortigen Entspannung.

Diese Methode ist vor- und Nachbereitung für die Anwendung der Dorn-Therapie. Bei empfindsamen Personen oder bei Bandscheibenschäden wird sie auch alternativ zur Dorn-Methode eingesetzt.