TWT – Wirbelsäulentechnik

TWT- (Trisana) Wirbelsäulen-Technik

 

 

Die (Trisana) Wirbelsäulentechnik ist eine sanfte Alternative zur chiropraktischen Behandlung von Rückenbeschwerden.

 

Diese Therapieform ist für die Prophylaxe gut geeignet. Diese Technik wird wegen der Physiologischen Beziehung zwischen dem Kreuzbein (Sacrum) und Hinterhauptschädel (Occiput) als ganzheitliche Behandlung bezeichnet.

 

Diese zwei Regionen dienen als Ankerpunkte für die sackähnliche Membran welche das Gehirn und Rückenmark umgibt. Im Innern dieser Membran befindet sich eine Flüssigkeit (Liquor) welche iene besondere Funktion im menschlichen Körper und dessen Gesundheit mitverantwortlich ist.

 

Die Autokorrekturmechanismen des Bewegungsapparates werden dabei mit strukturbezogenen Techniken der manuellen Therapie unterstützt.

 

eine asymmetrische Wirbelsäule
resultiert aus einer Beckenrotation. Schultergürtel arbeitet wechselseitig umgekehrt und der Kopf gerät unter Umständen in eine Schiefhaltung. Diese Verdrehung beeinträchtigt den freien Fluss des Liquors, dies kann zu “Mangel an Nahrung der Organe führen, erhöht die  Toxine  und mindert die Funktionen des Körpers .z.B.

 

  • Störung innerer Organe
  • Hautirritationen
  • Taubheit im Gesicht
  • Schlaflosigkeit
  • Schmerzen im unteren Rücken
  • Kopfschmerzen
  • Nervosität
  • Gewichtsprobleme

 

Subluxation: wenn der Stress im Becken zu gross wird , Beckenbänder zu gestreckt werden, zerteilt sich das ISG (Iliosakralgelenk = Verbindung vom Kreuzbein mit dem Hüftknochen) und das Kreuzbein rutscht zur Seite. Wirbelsäule gerät aus dem Gleichgewicht , dadurch geraten die Wirbel des Rückgrats in eine falsche Lage.
Die Nervenwurzel entlang des Rückenmarks werden dadurch gedrückt und gereizt. Die Zertrennung des gewichtstragenden ISG können auch Symptome einschliessen welche weit weg vom Becken sind. Bsp.

  • Kieferschwierigkeiten
  • Nackenschmerzen
  • Ohrenschmerzen
  • Verlust des Gleichgewichts
  • seitliche Kopfschmerzen
  • Schulter- Arm- und Handschmerzen
  • Seitliche Brustschmerzen
  • Leistenschmerzen
  • Seitl. Oberschenkelschmerzen, Knie- Knöchel- und Fussprobleme
  • Menstrualprobleme
  • Schmerzen im unteren Rücken
  • Kältegefühl in den Gliedmassen etc.